Mag. Bettina Langenfelder



office@ich-lern-gern.at

Rechtschreibschwäche und Englisch

24.01.2017 11:38

Lese-Rechtschreibschwäche kann sich bei Kindern auch im Erwerb der Fremdsprache Englisch auswirken. Durch die wesentlich komplziertere Buchstaben-Laut-Zuordnung im Englischen ist das Erlernen der Orthografie oft schwieriger als im Deutschen. Hier empfiehlt es sich, gezielt an der Basis mit dem Training zu beginnen und an der Phonologie der englischen Sprache zu arbeiten. Dies ist jedoch oft frustrierend für Kinder und auch Eltern, weil der Lernstoff in der Schule bereits viel weiter fortgeschritten ist und sich die Kinder mit schwierigen Grammatikthemen beschäftigen sollten, während die basale  Buchstaben-Laut-Zuordnung noch nicht gefestigt ist.

Bildlich gesprochen wird im Rechtschreibtraining in Englisch am Fundament gearbeitet, während es durch das Dach regnet. Hier empfiehlt es sich manchmal, Nachhilfe und Rechtschreibtraining in Anspruch zu nehmen: die Nachhilfe repariert das Dach und das Legasthenietraining stützt das Fundament ;-)

Meine Empfehlungen für das Training: